Ratier-Figeac, Figeac (FR)

Kranbahntore NOVOSPRINT für High-Tech-Produktion

Das französische Unternehmen Ratier-Figeac ist ein Tochterunternehmen der US-amerikanischen Firma UTC Aerospace Systems und war der erste Propeller-Hersteller weltweit. Heute beliefert das Unternehmen die Luftfahrtindustrie mit Propellern, Cockpitsystemen und Kabinenausrüstungen und stellt unter anderem Propeller für das militärische Transportflugzeug Airbus A400M her.

Nach dem aufwändigen Fertigungsprozess in mehreren Schritten wird das Bauteil mit einem Greifarm aus seiner Vorrichtung genommen und über eine Kranbahn in einen luft,- feuchtigkeits- und temperatur-kontrollierten Raum transportiert, um dort weiter bearbeitet zu werden. Für die Abtrennung dieses speziellen Raumes lieferte Butzbach drei Schnelllauftore NOVOSPRINT mit Kranbahn-Aussparung: Durch das zweigeteilte horizontale Öffnungsprinzip ist die Integration von Kranbahnen im Tor problemlos möglich. Im Gegensatz zu Vertikalläufern steht sofort die gesamte Durchgangshöhe zur Verfügung, wodurch eine Kollision von Tor und Material nicht möglich ist – dies war dem Kunden gerade im Hinblick auf die hochsensiblen und aufwändig produzierten Rotorblätter besonders wichtig.

Um die Druck- und Temperaturverhältnisse im Raum, der ständig mit gefilterter Luft angereichert wird, möglichst konstant zu halten, sind kurze Öffnungs- und Schließzeiten besonders wichtig. Sensoren lassen das Tor in Sekundenschnelle öffnen, sobald der Greifarm, der manuell betätigt wird, das Rotorblatt bringt – wenn Greifarm und Gut das Tor vollständig passiert haben, schließt das Tor sofort automatisch. Da es im Raum keine weitere Tür gibt, dienen die installierten Schnelllauftore im Betriebsablauf als Fluchtweg-Tore, das heißt sie müssen im Notfall eine zuverlässige Möglichkeit zur schnellen Öffnung geben. Dies geschieht entweder durch die Betätigung eines Nottasters oder automatisch im Fall eines Feueralarms. Durch die selbsttätige Überwachung aller Sicherheitseinrichtungen am Tor wird, auch bei einer Störung wie z.B. einer Unterbrechung der Stromversorgung oder bei Ausfall eines Bauteils, die Fluchtweg-Funktion der Toranlage und damit die Sicherheit der Benutzers jederzeit garantiert.

Pierre Fontes, Projektleiter Lean Manufacturing, Ratier-Figeac:
„Wir suchten im Internet nach möglichen Lösungen für unsere Anforderung und sind durch eine Referenz in Dubai auf Butzbach gestoßen. Die installierten NOVOSPRINTs tragen seit Inbetriebnahme zuverlässig zu einem störungsfreien, sicheren und prozessgerichteten Betriebsablauf bei und erfüllen ihre Funktion zu unserer vollsten Zufriedenheit. Das horizontale Öffnungsprinzip vereint viele Vorteile – gepaart mit dem geringen Aufwand für Betrieb, Instandhaltung und Wartung ist das eine äußerst wirtschaftliche Investition!“

Verwendete Produkte

Tore:

3 Schnelllauftore NOVOSPRINT mit Aussparung für Kranbahn, 2 m x 4,30 m:, Planenfarbe Blau, Fluchtwegfunktion.